Die Bildungsprämie - neue Zugangsvoraussetzungen ab 1.7.2017

Einen Prämiengutschein können Sie seit dem 1.7.2017 erhalten, wenn Sie selbständig oder angestellt mindestens 15 Stunden pro Woche erwerbstätig sind oder sich in Eltern- oder Pflegezeit befinden, und Ihr zu versteuerndes Jahreseinkommen derzeit 20.000 Euro (oder 40.000 Euro bei gemeinsam Veranlagten) nicht übersteigt.
Mit dem Prämiengutschein übernimmt der Bund 50% der Weiterbildungskosten, maximal jedoch 500 Euro. Es können auch mehrere Kurse, die unter einem inhaltlichen Weiterbildungsziel stehen, zusammengefasst werden, wobei nur der erste Kurs innerhalb der Gültigkeitsdauer des Prämiengutscheins beginnen muss. Sie können pro Kalenderjahr einen Prämiengutschein unbürokratisch und schnell in einem Beratungsgespräch erhalten; anschließend können Sie ihn mit der Anmeldung bei uns abgeben und erhalten eine reduzierte Rechnung.
Wichtig: Bei der Anmeldung bitte angeben, dass ein Prämiengutschein beantragt werden soll!telefonnetz

Weitere Informationen finden Sie hier.

 


Bildungsscheck NRW
Volle Fortbildung zum halben Preis!

Mit dem Bildungsscheck steht in klein- und mittelständischen Betrieben Beschäftigten in NRW mit einem zu versteuernden Jahreseinkommen von max. 30.000,- € (60.000,- € bei gemeinsamer Veranlagung) die Möglichkeit offen, durch staatliche Förderung 50% ihrer Fortbildungskosten (maximal 500,- €) erstattet zu bekommen! Voraussetzung hierfür ist allerdings, dass sie folgenden Gruppen zugerechnet werden können:
- Zugewanderte bzw. Menschen mit Migrationshintergrund (selbst oder ein Elternteil aus dem Ausland zugewandert)
- Berufsrückkehrende
- Beschäftigte ohne Berufsabschluss
- Un- oder Angelernte oder länger als vier Jahre nicht im Ausbildungsberuf tätig
- Ältere ab 50 Jahren
- atypisch Beschäftigte, worunter folgende Personen fallen:
        * befristet Beschäftigte
        * Zeitarbeitnehmerinnen und Zeitarbeitnehmer
        * geringfügig Beschäftigte
        * Teilzeitbeschäftigte bis 20 Stunden/Woche

Hierfür wenden Sie sich an eine der vom Land NRW anerkannten Bildungsberatungsstellen. Erfüllen Sie alle Voraussetzungen, erhalten Sie dort einen Bildungsscheck. Diesen schicken Sie uns mit der Buchung Ihres Wunschseminars (Tagesfortbildung oder Zusatzqualifikation) zu und erhalten dann eine reduzierte Rechnung.

Für klein- und mittelständische Betriebe/Einrichtungen (bis 250 Mitarbeiter) besteht auch die Möglichkeit, betriebliche Bildungsschecks für Beschäftigte zu beantragen, deren jährliches Arbeitnehmerbrutto 39000,- Euro nicht überschreitet.

Der Bildungsscheck ist ein Instrumentarium zur Förderung von Bildungsinvestitionen und Beschäftigungsfähigkeit. Die Förderung erfolgt durch das Land Nordrhein-Westfalen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.
Weitere Informationen finden Sie hier .
 
 
Weitere Fragen?

Rufen Sie uns an! Claudia Grosholz hilft Ihnen unter Telefon 0228-24 33 94 - 44 gerne weiter.